MeKo Firmengebäude
Über MeKo

Präzision ist unsere Profession

Auftragsfertigung für Industrie und Medizintechnik

MeKo ist ein weltweit agierender, ISO-zertifizierter Zulieferer, der sich auf die hochpräzise Materialbearbeitung mit dem Laser sowie die Nachbearbeitung der hergestellten Komponenten spezialisiert hat.

In den zwei Geschäftsbereichen von MeKo werden präzise Bauteile für verschiedene Branchen gefertigt. Während MeKo MedTech Komponenten für Kunden aus der Medizintechnik herstellt, bedient MeKo MetalWorks Industriekunden aus vielen anderen Bereichen, wie dem Maschinen- und Anlagenbau, der Nahrungsmittelindustrie sowie der Luftfahrt- und Automobilindustrie. Dabei wurden bis jetzt über 70.000 verschiedene Bauteile aus Metall und anderen Materialien gefertigt.

MeKo Building
Meko
Qualitätsmanagement 

MeKo‘s Qualitätsmanagement ist gemäß DIN EN ISO13485 zertifiziert. 

Meko
30 Jahre MeKo

Bereits seit 1991 bietet MeKo Lasermaterialbearbeitung in der Auftragsfertigung an.

Meko
Made in Germany

Fertigung und Weiterbearbeitung erfolgen in Sarstedt bei Hannover (Niedersachsen). 

Zertifizierte Qualität

Unsere Produktion ist auf technologisch anspruchsvolle Produkte und innovative Fertigungstechnologien ausgerichtet. Dafür ist MeKo nach DIN EN ISO 13485:2016 zertifiziert. Über unser Qualitätsmanagement und umfangreiche Kontrollen stellen wir eine exzellente Qualität sicher.

Meko

Über 30 Jahre Präzision

Bereits seit der Gründung 1991 durch Dr. Meyer-Kobbe stellt MeKo in Sarstedt bei Hannover erfolgreich Komponenten für seine Kunden her. Inzwischen wird das Familienunternehmen in zweiter Generation fortgeführt.

Bei MeKo sind inzwischen über 400 Beschäftigte angestellt - vor allem Fachkräfte aus Produktion, Ingenieursberufen und Verwaltung sowie Forschende.

Seit der Gründung wächst MeKo kontinuierlich, um die wachsende Nachfrage bedienen zu können. Aktuell verfügt MeKo über 15.200 m² Produktions- und Büroflächen.

Durch die 24/7-Fertigung können Aufträge zeitnah bearbeitet und die Komponenten weltweit verschickt werden.

MekoLaserschneiden
MekoLaserschweißen
MekoLaserbohren

Kernkompetenzen

Kunden weltweit

MeKo zeichnet sich durch seine über 30-jährige Erfahrung aus, insbesondere für die Herstellung von Komponenten aus den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau, Medizintechnik sowie der Luftfahrt- und Automobilindustrie. Dabei wurden bis jetzt über 70.000 verschiedene Bauteile aus Metall und anderen Materialien gefertigt.

MedizintechnikMedizintechnik
Maschinen- und AnlagenbauMaschinen- und Anlagenbau
LuftfahrtindustrieLuftfahrtindustrie
AutomobilindustrieAutomobilindustrie
PrototypenPrototypen
WerkzeugbauWerkzeugbau
Alle, die Wert auf Präzision legenAlle, die Wert auf Präzision legen
MekoEntwicklung MeKo Firmengelände
Lasermaterialbearbeitung seit 1991

MeKo Historie

2024

Erweiterung des Firmengeländes

MeKo wächst stetig weiter. Aus diesem Grund zieht der Unternehmensbereich MetalWorks in ein benachbartes Gebäude. Nach umfangreichen Umbaumaßnahmen erfolgt der Umzug im März. MeKo MetalWorks befindet sich nun Im Kirchenfelde 8.

2020
Meko

Erste Implantation von VASCULOY® Stents

In einem Fachzentrum für Kardiologie im indischen Bangalore wurden im Januar die ersten 36 Stents aus VASCULOY® implantiert.

2011
Meko

Präsentation von RESOLOY®

MeKo stellt mit RESOLOY® eine selbst entwickelte bioresorbierbare Magnesiumlegierung für Stents vor.

2007
Meko

Erneuter Ausbau des Firmensitzes

Mit einem weiteren Ausbau auf 7.800 m² zieht auch der Haupteingang auf die andere Seite des Firmengrundstücks. Die Adresse ändert sich deshalb erneut: Im Kirchenfelde 12-14, 31157 Sarstedt

2001
Meko

MeKo erhält Reinräume

Zwei Reinräume der Klassen 10.000 und 100.000 werden eingerichtet. Hohe Ansprüche an saubere und partikelfreie Produkte können jetzt erfüllt werden.

2000
Meko

MeKo wächst

Um Platz für weitere Maschinen, Labore und Büros zu schaffen, wird im Jahr 2000 das Firmengebäude auf 3.100 m² erweitert.

1997

MeKo zieht um

1997 zieht MeKo in ein neues, eigenes Gebäude um. Auf einer Fläche von 1.500 m² kann die Produktion mit zusätzlichen Maschinen und Mitarbeitern weiter ausgebaut werden.

1995
Meko

Erste Stentfertigung

Schon früh lag der Fokus auf der Präzisions- und Sonderbearbeitung. 1995 war MeKo eine der ersten beiden Firmen weltweit, die Herzkranzgefäß-Implantate (Stents) mit dem Laserschnitt.

1992

Erster CO2-Laser in Betrieb genommen

Ein gebrauchter CO2-Laser mit 500 W erweiterte das Bearbeitungsspektrum, insbesondere beim Laserschneiden.

1991
Meko

Gründung von MeKo

Die Firma MeKo wurde im Mai 1991 von Dr. Clemens Meyer-Kobbe, zunächst als Ein-Mann-Unternehmen, gegründet. Mit einem gebrauchten Nd:YAG-Laser begann die Laserstrahl-Materialbearbeitung in einer angemieteten kleinen Halle in Sarstedt, ~10 km südlich von Hannover.

Jobs, für die Ihr Herz höher schlägt

Mehr erfahren
Meko
Termin