MeKo Historie

Über 25 Jahre Know-How

1991 Gründung

Die Firma MeKo wurde im Mai 1991 von Dr. Clemens Meyer-Kobbe, zunächst als Ein-Mann-Unternehmen, gegründet.

Mit einem gebrauchten Nd:YAG-Laser begann die Laserstrahl-Materialbearbeitung in einer angemieteten kleinen Halle in Sarstedt, ~10 km südlich von Hannover.

LASAG Nd YAG 1991 1024


1992 Erster CO2-Laser

Ein gebrauchter CO2-Laser mit 500 W erweiterte das Bearbeitungsspektrum, insbesondere beim Laserschneiden.

1995 Erster Stent

Schon früh lag der Fokus auf der Präzisions- und Sonderbearbeitung.

1995 war MeKo eine der ersten beiden Firmen weltweit, die Herzkranzgefäß-Implantate (Stents) mit dem Laser schnitt.

meko stent 2 1024


1997 MeKo zieht um

1997 zieht MeKo in ein neues, eigenes Gebäude um.

Auf einer Fläche von 1.500 m² kann die Produktion mit zusätzlichen Maschinen und Mitarbeitern weiter ausgebaut werden.

MeKo Firmengebäude 2003

2000 MeKo wächst

Um Platz für weitere Maschinen, Labore und Büros zu schaffen, wird im Jahr 2000 das Firmengebäude auf 3.100 m² erweitert.

MeKo Firmengebäude von oben


2001 Reinräume

Zwei Reinräume der Klassen 10.000 und 100.000 werden eingerichtet. Hohe Ansprüche an saubere und partikelfreie Produkte können jetzt erfüllt werden.

MeKo Cleanrooms

2007 MeKo wächst weiter

Mit einem weiteren Ausbau auf 7.800 m² zieht auch der Haupteingang auf die andere Seite des Firmengrundstücks.

Die Adresse ändert sich deshalb erneut:

MeKo
Im Kirchenfelde 12-14
31157 Sarstedt

MeKo Firmengebäude

 


2011 Präsentation von RESOLOY®

MeKo stellt die selbst entwickelte bioresorbierbare Magnesiumlegierung für Stents vor.

resoloy 2016 1 web

 


2016 25 Jahre MeKo

Seit 25 Jahren fertigt MeKo qualitativ hochwertige Komponenten.


MeKo heute

  • über 200 Mitarbeiter
  • moderner, breit gefächerter Maschinenpark
  • weltweiter, branchenübergreifender Kundenstamm
  • ISO zertifiziert

 

meko 25 jahre meko 1024